• ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    Die meisten Historiker datieren den Beginn der Entwicklung der Batterie auf das späte achtzehnte Jahrhundert. Es gibt aber archäologische Funde, die darauf hindeuten, dass das Datum vielleicht um ca. 2000 Jahre vorzuverlegen ist. Im Jahr 1938 entdeckte Wilhelm König im Irak ein ca. 13 cm großes Keramikgefäß mit einem Zylinder aus Kupfer darin, der eine Eisenstange einschloss. König befand, dass es sich um eine uralte Batterie handele.

    Die Geschichte der Batterie und die Entwicklung von Geräten gehen Hand in Hand. Als in den späten fünfziger Jahren Eveready die erste Miniatur-Batterie erfand, hörten weltweit die meisten damit auf, ihre Armbanduhren aufzuziehen. Alkali-Batterien lieferten genug Strom, um tragbare Radios, Ghettoblaster und Spielzeug, das piepte und blinkte, zu betreiben. Mit Einführung der Lithiumbatterie eröffnete sich die Perspektive einer langlebigen Stromversorgung für Hightech-Geräte wie Digitalkameras, MP3-Player und tragbare Computer.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1798

    1798 – Der italienische Physiker Graf Alessandro Volta baute seine erste "Voltaische Säule". Diese etwas plumpe Batterie bestand aus einem Stapel gepaarter Scheiben aus Kupfer-Zink, voneinander getrennt durch Scheiben aus Kartonpappe, die durch eine Salz- oder Säurelösung befeuchtet waren.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1800-1889

    1836 – Der englische Chemiker John F. Daniell verbesserte das Konzept der Voltaischen Säule, indem er einen Weg fand, die Korrosionsprobleme bei dieser Batterie in den Griff zu bekommen und dadurch die Effizienz zu erhöhen.

    1868 – Der französische Chemiker Georges Leclanche entwickelte die "nasse" Zelle, den Vorläufer der "trockenen" Zelle oder der Taschenlampenbatterie.

    1888 – Der deutsche Wissenschaftler Dr. Carl Gassner erfand die "Trockenzelle", eine Zelle, die den Zellen in den heutigen Zink-Kohle-Batterien sehr nahe kommt.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1890-1899

    1896 – Columbia, eine Trockenbatterie, hergestellt von der National Carbon Company, war in den Vereinigten Staaten die erste im Handel erhältliche Batterie. Die National Carbon Company wurde später zur Eveready Battery Company – heute bekannt unter dem Namen Energizer.

    1898 – Conrad Hubert, der als Gründer der Eveready Battery Company bekannt wurde, erfand die elektrische, in der Hand zu haltende Leuchte oder Stablampe – eine Trockenbatterie, eine Glühbirne und einen Reflektor aus Messing, das Ganze in einer Papierröhre.

    - Eveready brachte die Batterie in D-Größe auf den Markt, eingesetzt in der ersten in der Hand zu haltenden Stablampe.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1955-1959

    1955 – Eveready brachte die ersten Miniatur-Batterien für Hörgeräte auf den Markt.

    1956 – Eveready produzierte die erste 9-Volt Batterie, die heute vielfach in Rauchmeldern eingesetzt wird.

    1957 – Eveready brachte die erste handelsübliche Armbanduhr-Batterie auf den Markt.

    1958 – Eveready führte das Eveready® Nickel Cadmium (NiCd) System wiederaufladbarer Batterien (Akkus) ein.

    1959 – Eveready entwickelte die erste handelsübliche zylinderförmige Alkali-Batterie, eine Revolution für die Stromversorgung tragbarer Geräte. Im Smithsonian National Museum of History ist der erste Prototyp der Alkali-Zelle zu sehen, in Handarbeit gebaut vom verstorbenen Energizer-Wissenschaftler Lew Urry.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1960-1989

    1960 – Eveready produzierte das erste Silberoxid-Miniatur-Batteriesystem für Hörgeräte und Armbanduhren.

    1989 – Energizer übernahm die Branchenführerschaft bei Umweltschutzinitiativen, um das in Batterien hinzugefügte Quecksilber zu eliminieren.

    - Energizer führte die erste im Handel erhältliche AAA-Alkali-Batterie ein.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    1990-1999

    1991 – Die erste quecksilberfreie Hörgerät-Batterie im Handel.

    1992 – Energizer führte die weltweit erste AA-Lithiumbatterie ein. Energizer® e²®; Lithium® ist die langlebigste Batterie der Welt, konzipiert für Hightech-Geräte.

    1995- Energizer führte den ersten Batterieprüfer ein.

    1997 – Energizer führte Hochleistungs-NiMH-Akkus ein.

  • ZUR GESCHICHTE DER BATTERIE

    2000-2010

    2000 – Energizer stellte die Energizer® e²® Titanium Technology® vor. Die erweiterte Zellkonstruktion und die Titan-Technologie überzeugen durch herausragende Leistung und Zuverlässigkeit.

    2001 – Energizer führte Energizer® EZ Change® ein, ein neuer Spender für Hörgeräte-Batterien.

    2003 - Energizer® führte die erste AAA-Lithiumbatterie ein - Energizer® e2® Lithium®;

    2010 - Energizer® führt bei allen Haushaltsbatterien und Taschenlampenprodukten erneut eine innovative Verpackung ein; zusätzlich werden alle offline und online veröffentlichten Energizer® Marketing- und Kommunikations-Materialien aktualisiert, um die neue Markenstrategie und deren Design widerzuspiegeln.

    - Energizer® führt viele neue und verbesserte Batterie- und Beleuchtungsprodukte ein, darunter den Energizer® Inductive Charger und Qi.